Überzeugend effizient – Roto Designo R6/R8 Quadro spart Energie

Kosten sparen und die Umwelt schonen – Bauherren suchen sowohl bei Neubauten als auch bei Modernisierungsprojekten nach einer Möglichkeit, beide Faktoren unter ein Dach zu bringen. Profis aus Dachhandwerk und Fachhandel finden eine Lösung im Roto Designo R6/R8 Quadro, das Kunden mit Premiumqualität und Energieeffizienz überzeugt.

Undichte Dachfenster, eine Einfachverglasung oder Kältebrücken wirken sich negativ auf das Wohlbefinden der Bewohner, aber auch auf das Portemonnaie und die Umwelt aus. Fachhandel und Dachhandwerk spüren die steigende Nachfrage nach energieeffizienten Lösungen auch bei ihren Kunden, die Kosten sparen und das Klima schonen möchten. Roto hat sich dieser Anforderung angenommen und sie im Sinne der Profis mit dem Designo R6/R8 Quadro aus der Klasse „Meisterstück“ gelöst.

Energieeinsparung über den Standard hinweg

Sowohl das Klapp-Schwingfenster Designo R8 Quadro als auch das Schwingfenster Designo R6 Quadro verfügen über den bewährten integrierten Wärmedämmblock. Auch die deutsche Ingenieurskunst kommt bei den Dachfenstern zum Einsatz, denn sie bedienen sich dem aus dem Fassadenfensterbau bekannten, hochwertigen Multikammer-Kunststoffprofil. Beides wirkt dem Verlust von Raumwärme entgegen und hindert Feuchtigkeit oder Kälte, ins Innere zu gelangen.

Zudem liegt mit der Zweifach-Comfort-Verglasung der sogenannte Wärmedurchgangskoeffizient bei gerade einmal 1,1 W/m2K – ein Uw-Wert, der sonst fast ausschließlich bei Fenstern mit Dreifachverglasung zu finden ist. Damit übertreffen die Dachfenster die geforderten Standards der Energieeinsparverordnung (EnEV), mit deren Hilfe die Energiebilanz bei Neubau und Sanierung verbessert werden soll.

Kfw-Förderung durch Dreifach-Verglasung möglich

Um bereits vor dem Einbau der Dachfenster den Geldbeutel der Kunden zu schonen, können Profis ihnen zur Beantragung einer Kfw-Förderung raten. Erforderlich hierfür ist unter anderem eine Dreifach-Verglasung. Diese kann beim Designo R6/R8 Quadro auf Wunsch integriert, die Wärmedämmwerte so auf bis zu 0,80 W/m2K reduziert und damit sogar Passivhaustauglichkeit erreicht werden.

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.