Bundesgartenschau wird Schauplatz für innovative Paketzustellung

Die Firma Renz aus Kirchberg/Murr, europäischer Marktführer von Brief- und Paketkastenanlagen, wird die Bundesgartenschau (BUGA) 2019 mit einem innovativen Konzept unterstützen. Dazu zählen Schließfächer für die Besucher der BUGA, eine myRENZbox Paketkastenanlage für das neue Wohnquartier Neckarbogen und der Test von fahrerlosen Transportfahrzeugen. Die Ausstellung findet vom 17. April bis zum 6. Oktober 2019 in Heilbronn statt.

Die BUGA wird 2019 zum ersten Mal in ihrer fast 70-jährigen Geschichte sowohl Garten- als auch Stadtausstellung sein. Teil der Stadtausstellung im neuen Heilbronner Stadtquartier Neckarbogen, das bereits während der BUGA von circa 700 Menschen bewohnt sein wird, wird auch die autonome Paketzustellung mittels fahrerlosen Transportfahrzeugen namens BUGAlog.

Testfeld für autonome Zustellung

Der Neckarbogen und die Bewohner werden im Zuge der Stadtausstellung Teil eines Realexperiments. Getestet wird das sogenannte BUGAlog, ein automatisiertes Zustellfahrzeug mit einer mobilen myRENZbox Paketkastenanlage. Entwickelt und durchgeführt wird das Experiment von Renz, der BUGA und der Hochschule Heilbronn. „Wir sind stolz, Teil dieses spannenden Projekts zu sein und freuen uns auf den Test unter realen Bedingungen“, sagt Armin Renz, Geschäftsführer der Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co KG. Primär soll getestet werden, welche Aufgaben das fahrerlose Transportfahrzeug zur Versorgung im städtischen Raum übernehmen kann. So soll es beispielsweise für die Zustellung und Rücknahme von Post und Paketen zum Einsatz kommen und sie an entsprechenden Stellen deponieren.

Paketkastenanlage für die Bewohner des Neckarbogens

Ergänzt wird das Konzept mit der mittlerweile bewährten myRENZbox, einer digitalen Paketkastenanlage. Mit der Anlage können die Bewohner des Neckarbogens dank der Systemplattform myRENZbox Pakete von allen Paketdienstleistern empfangen und auch versenden. Auch Bäcker, Reinigungen oder örtliche Lieferdienste können Waren sicher in der myRENZbox deponieren und so zusätzliche Services anbieten. Somit kann der Zusteller die Lieferung einfach in die Paketkastenanlage legen und ist nicht mehr davon abhängig, dass jemand vor Ort ist. An der Anlage authentifizieren sich die Bewohner entweder per myRENZbox-App, mit einem elektronischen Schlüsselchip oder durch eine individuelle PIN und können so das Paket entnehmen, sobald sie nach Hause kommen. „Die myRENZbox passt perfekt zur Stadtausstellung und dem smarten Wohnbauprojekt Neckarbogen“, ist sich der Renz Geschäftsführer sicher.

Schließfächer für die Besucher der BUGA

Doch nicht nur die Bewohner des Neckarbogens profitieren von der Paketkastenanlage, sondern auch die Besucher der BUGA. Für sie stellt Renz eine Version zur Verfügung, die für die Zeit zwischen April und Oktober als Schließfachanlage für Trolleys und Rucksäcke umfunktioniert wird. Zudem bieten kleinere Schließfächer die Möglichkeit, mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets zu laden. „Unsere Firmenzentrale in Kirchberg/Murr ist nur knapp 40 Kilometer vom Ausstellungsort der BUGA in Heilbronn entfernt. Deshalb und besonders wegen der innovativen Wege, die die BUGA 2019 geht, freuen wir uns sehr, die Ausstellung in Heilbronn als Partner zu unterstützen“, fasst Armin Renz zusammen.

Bildnachweis: Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co KG

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.